Literatur

Persepolis

Marjane Satrapi

Edition Moderne, 2021
Persepolis Cover
Persepolis Cover
Im Jahr 1979 fegt die Iranische Revolution unter Ayatollah Chomeini den Schah von Persien vom Thron. Marjane ist zehn Jahre alt und das einzige Kind einer linksintellek­tuellen Familie aus dem Teheraner Bürgertum, die hofft, dass nun bessere Zeiten anbrechen. Bald jedoch wachen Revolutionswächter über den Kopftuchzwang, und der Iran­-Irak­-Krieg bricht aus. Marjane lässt sich nicht unter­kriegen und rebelliert mit Kim-­Wilde-­Kassetten und Nike-­Turnschuhen. Zu ihrer eigenen Sicherheit wird sie von den Eltern als 14­Jährige allein nach Österreich geschickt. Doch mit der westlichen Lebensart kommt sie nicht zurecht und kehrt nach vier Jahren wieder in den Iran zurück.

 

25,00 € inkl. 7% MwSt.

Erscheinungsdatum
02.2021
Seitenanzahl
356
Verlag
Edition Moderne
Hardcover
Ja
Preis
25.00
ISBN
978-3-03731-210-0

Emma Watson über das Buch

»Es geht um eine mutige und tapfere junge Frau und ihre Erfahrungen im Iran der 80er Jahre«, erklärt Emma Watson. »Satrapi wuchs im Iran während der islamischen Revolution und deren Folgen auf; Persepolis ist die Geschichte ihrer Kindheit. Durch Marjis jugendliche (wenn auch nicht immer unschuldige) Augen und ihren Verstand sehen wir, wie sich ein turbulenter Moment der Geschichte entfaltet, und wir werden Zeuge der enormen Auswirkungen, die lokale und globale Ereignisse und Politik selbst auf die intimsten Momente des persönlichen Lebens haben können. Wir erleben mit Marji ihre alltäglichen Träume und Kämpfe, vom Familienstreit bis zum Ringen mit religiösem Glauben und Bräuchen. Wir werden mitgerissen von den Ängsten ihrer Eltern und den Erinnerungen ihrer Großmutter an eine völlig andere Zeit. Und wir bekommen einen sehr realen Eindruck davon, wie es war, in dieser intensiven Zeit des kulturellen und politischen Übergangs eine Frau im Iran zu sein.«

Stimmen

»Persepolis ist eine spannungsvolle Auseinandersetzung mit der Politik und Lebensweise im Iran. Es ist aber auch eine Geschichte über das Erwachsenwerden.«

Cordula Gerndt, Süddeutsche Zeitung

»Eindrücklich erzählt die Autorin, wie sehr die Repressionen das tägliche Zusammenleben der Menschen bestimmen und verändern.«

UNO Flüchtlingshilfe Deutschland

»Durch ihre grafische Beschränkung stellt Marjane Satrapi allein das Erzählen in den Vordergrund. Es gibt keine größere Meisterschaft im Comic als das — und nichts, was schwieriger wäre.«

Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Die Autorin Marjane Satrapi, im Iran geboren, gibt in ihrer Graphic Novel den Frauen ihre Stimme zurück. Dicht und in Schwarz-weiß Illustrationen werden die Schrecken nach der Revolution konsequent aus der Sicht des Mädchens erzählt. Immer noch beeindruckend und ein wichtiges literarisches Zeugnis!«

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Marjane Satrapi

Marjane Satrapi ist eine iranisch-französische Comiczeichnerin, Illustratorin und Filmemacherin, die 1969 in Rasht, Iran, geboren wurde. Sie ist bekannt für ihre autobiografische Comic-Reihe „Persepolis“, die ihre Jugendjahre im Iran während der islamischen Revolution und des Iran-Irak-Krieges beschreibt und später als preisgekrönter Animationsfilm adaptiert wurde. Sie hat Kunst und Kommunikation studiert und lebt und arbeitet heute in Paris. Satrapis Werke erkunden häufig Themen wie Kultur, Identität, Freiheit und soziale Gerechtigkeit, und sie wird als eine der einflussreichsten Comiczeichnerinnen der Gegenwart angesehen.